Rassengeschichte

Das Fjordpferd scheint sich in Grösse und Typ im nördlichen und südlichen “Westland” unterschieden zu haben. Das Fjordpferd vom Nordfjord und im Bezirk Sunnmøre war bekannt dafür, grösser, mit mehr Kaliber und üppigerer Mähne, Schweif und Kötenbehang ausgestattet zu sein als das Fjordpferd in Sunnhordland, das kleiner, leichter und feiner war. Das hat zu der Vermutung geführt, dass es eventuell verschiedene Fjordpferd-Typen mit leicht unterschiedlichem Ursprung gegeben hat. Heute überwiegt in der Zucht der Schlag (Typ) von Sunnmøre und Fjordane.

Der wichtigste Deckhengst in der Zuchtgeschichte ist Njål 166. Er erscheint im Stammbaum jedes einzelnen heute lebenden Fjordpferdes auf der ganzen Welt.

mehr über die Rassengeschichte...